ESV Olten
Unvergessliche Bikewoche des ESV Olten im Dolomiten UNESCO Weltnaturerbe

Marcel Suter
Merken
Drucken
Teilen

Bestens gelaunt reisten unlängst 15 Mitglieder des ESV Olten Mountainbike zur diesjährigen Bikewoche ins Südtirol. Bereits zum zweiten Mal in den letzten Jahren wurden dabei die Dolomiten als Tourenrevier angesteuert. Nach Wolkenstein im Val Gardena gings diesmal mit Kleinbus und Transporter via Tirol - Brenner und das Pustertal in das beschauliche St. Vigil. Der unweit des bekannten Kronplatz gelegene Ort war der ideale Ausgangsort für Touren in die bislang noch nicht bereiste Gegend des Fanes-Sennes-Prags Naturparks. Der zum Dolomiten UNESCO Weltnaturerbe gehörende Park beeindruckte auf den ausgiebigen Rides mit Landschaften von bizarrer Schönheit, als hätte ein übermütiger Riese Stein gefaltet und gebogen und großzügig Felsbrocken in allen Größen und Formen verteilt. Die bleichen Berge, wie die Dolomiten auch genannt werden, boten alles, was hochstehenden Bikesport auszeichnet: atemberaubende Bergkulissen, steile kräfteraubende Anstiege, herrliche Singletrails, fahrtechnische Herausforderungen und immer wieder Almen und Schutzhütten für eine genüssliche Einkehr. Im Tourenprogramm Platz fanden auch der legendäre, anspruchsvolle, über 9 km lange und unter Mountainbikern Kultstatus geniessende Herrensteig-Freeride Trail vom Kronplatz hinunter oder etwa die einzigartige Sella Ronda-Tour, die einem mit Unterstützung der Bergbahnen in einem Tag die Blicke auf all die weltbekannten Dolomitengipfel wie Marmolada, Piz Boé, Sellastock, Langkofelgruppe, Schlern, Geislerspitzen usw. freigibt. Spezielle Momente durften die Teilnehmer überdies am Kronzplatz, bei der Saslong-Abfahrt in Val Gardena und dem Gran-Risa Riesenslalomhang in Alta Badia erleben, wo die Touren mitten über die weltbekannten Pisten des Ski-Weltcup führten. Überaus reich an Eindrücken und schlicht grossartigen Tourenerlebnissen durfte auf der Heimreise auf eine unglaublich tolle und unvergessliche Bikewoche zurückgeblickt werden.