Handharmonika-Orchester
Versammlung Handharmonika-Orchester Solothurn (HOS), Rück- & Ausblicke, z.B. Besuch aus Heilbronn

Heinz Fahrni
Drucken

Anlässlich der 86. ordentlichen Mitgliederversammlung des Handharmonika-Orchester Solothurn (HOS) beleuchteten die Jahresberichte des Präsidenten Heinz Fahrni und Dirigentin Susanne Weber ein intensives und höhepunktreiches Vereinsjahr 2017. Beim Kirchenkonzert am Muttertag stand die Uraufführung von «Soleure», dem im Auftrag des HOS komponierten neuen 4-Satz Werkes für Akkordeon über Solothurn im Zentrum. «Verziert» wurde das Konzert durch die «klavierhändigen» Marianne & Nicole Rivar. Das Jahreskonzert im Konzertsaal im Oktober drehte sich um das Thema «Akkordeon Solothurn», als Ausgangspunkt für ein musikalisches Programm mit unterschiedlichen Verbindungen dazu, durch die Musik selbst oder durch familiäre Verflechtungen aber mindestens durch die Intonation der Interpreten direkt in Solothurn. Abgerundet wurde der Abend durch das Komödientheater «Gülle, Mischt und Schönheitskur». Darüber hinaus wurde mit dem Youtube Kanal «Akkordeon Solothurn» ein neuer Medien- und Publikumszugang für den Verein geschaffen und mit den ersten Videos bestückt: «Trailer» zur Kurzeinführung, Vereinsporträt mit Aufnahmen und Interviews aus Probe und Konzert, sowie Video zur Uraufführung von «Soleure». Die gemischte ad-hoc-Formation «JAG+» für leichte Unterhaltungsmusik kam bei der Abschlussfeier der Lehrlinge im solothurnischen Gipser- und Malerverband und beim Herbst-Fest der Associazione Calabrese Solothurn in Lohn-Ammansegg zum Einsatz. Das zweite Jahr der Plauschgruppe unter der Leitung von Susanne Bucher mündete in einem gelungenen Vereins-internen musikalischen Vortrag als Intermezzo zwischen Abendessen und Jassen/Kegeln beim Schlusshöck. Viele weitere Anlässe erfolgten planmässig. Im Rahmen der Budgetdiskussion wurden zeitgemässe Anpassungen bei den Mitgliederbeiträgen, Dirigentenbesoldungen, Eintrittspreisen sowie eine spezielle Würdigung des Einsatzes unserer Vizedirigentin während des Mutterschaftsurlaubes der Dirigentin festgelegt. Erwähnenswert ist der weiterhin recht gute Probenbesuch: Elisabeth Mathys, Susanne Bucher, Erhard Anderegg, Dora de Luca, Irene Demel und Heinz Fahrni konnten für fleissigen Probenbesuch geehrt werden. Für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurde Janine Burri gewürdigt und ein grosser Dank ging an Ernst Bigler welcher nach 26 Jahren die Regie des Theaters an Heidi Affolter weitergegeben, aber auch sonst sehr viel für den Verein geleistet hat. Im Jahr 2018 sind bereits wieder viele Anlässe und Auftritte geplant. Nach einem Altersheim-Ständeli am 22. März, folgt der Besuch des Akkordeonorchesters aus Heilbronn mit dem gemeinsamen Konzert im «Alten Spital» am 19. Mai, sowie kurz darauf die Teilnahme am CRSA (Concours Romand des Sociétés D’accordéonistes) in la-Chaux-de-Fonds und im Oktober natürlich die traditionelle Abendunterhaltung im Konzertsaal.

Aktuelle Nachrichten