Art Basel
Die Liste dringt bis in den Novartis Campus vor

Performance Project Junge Künstler von Berlin bis New York zeigen, wie viele Möglichkeiten ihre Kunstform bietet. Eintritt frei!

Susanna Petrin
Drucken
Teilen
Mit «Orchestra» hat das Performance Project der Liste begonnen.Die Reihe läuft weiter bis Sonntagnachmittag.

Mit «Orchestra» hat das Performance Project der Liste begonnen.Die Reihe läuft weiter bis Sonntagnachmittag.

zvg/Gina Folly

Eine Frau und zwei Männer sitzen vor ihren Texten, Wassergläsern und Mikrofonen. Sie schauen ernst. Eine Lesung. Doch die Worte gehen unter im Lärm einer unsauber eingestellten elektrischen Gitarre, die ein Musiker hinter ihnen bedient. Lautes Rauschen, verzerrtes Quietschen. Von den tapfer Weiterlesenden sind nur einzelne Satzfetzen herauszuhören, etwa: «She was in many ways always involved in things.» Vielleicht symptomatisch für eine Welt, in der vieles in einem Zuviel untergeht; vor dem konstanten Hintergrundlärm von Medien und Netzwerken.

Mit «Orchestra» auf der Terrasse der alten Brauerei Warteck hat die Kunstmesse Liste ihre eigene Performance-Reihe eröffnet. Entdeckt hat diese vier jungen Performer, die meisten sind aus Berlin, der Kurator dieser Reihe, Fabian Schöneich – sonst Assistenzkurator der Kunsthalle Basel. Ihm gefällt an Performances deren Offenheit und Diversität. Audiovisuelles, Theater, Tanz, Musik – viele Sparten oder alle können hineinspielen.

Performer hätten die Möglichkeit, stärker zu experimentieren als Künstler in Instituten wie Museen oder Opernhäusern. Und die Zuschauer würden ganz anders über diese Kunstform diskutieren, direkter, inhaltsbezogener, sagt Schöneich. Seine Absicht als Kurator sei, «abseits der Messe einen Raum zu entwickeln, der nicht nur unterhält, sondern zu Diskussion und Reflexion einlädt.»

Nogueras Blanchard, Barcelona / Madrid.
12 Bilder
Solo Show Piotr Lakomy. Galeria Stereo, Warsaw.
Freedman Fitzpatrick, Los Angeles.
Solo Show Peter Waechtler. Dependance, Brussels.
Solo Show Peter Waechtler. Dependance, Brussels.
Hopkinson Mossmann, Auckland, New Zealand.
Kunst Halle Sankt Gallen
Chert, Berlin
Karma International, Zurich
Karma International, Zurich
Olaf Brzeski, Francis and Hashish (2), 2013. Raster, Warsaw.
Daniel Dewar et Gregory Gicquel. Truth and Consequences, Geneva.

Nogueras Blanchard, Barcelona / Madrid.

Roland Schmid

Erstmals in der ganzen Stadt

Das offene Format öffnet sich dieses Jahr auch neuen Räumen. Zum ersten Mal finden alle weiteren Liste-Performances an Orten in ganz Basel statt, nicht nur auf dem Liste-Areal. Zum Beispiel heute um 16 Uhr im Volkshaus, morgen um 15 Uhr auf dem Theodorskirchplatz und am Samstag um 15 Uhr im Novartis Campus. «So werden auch verschiedene Orte aktiviert, die nicht häufig besucht werden», sagt Schöneich.

www.liste.ch/programme/performance-project

Aktuelle Nachrichten