Ursenbach
Eine geballte Ladung an Unterhaltung beim Dorffest in Ursenbach

Im Juni gibts nach 27 Jahren wieder einmal ein Dorffest in Ursenbach. Seither haben die Verantwortlichen ein dreitägiges Programm zusammengestellt, das für jeden Geschmack etwas bietet. Die Bandbreite reicht von Livemusik über DJ-Musik und Countrytanzabend bis zur Komik

Irmgard Bayard
Drucken
Das OK (v.l.) Anita Lanz, Stefan Sommer, Christian Lehmann, Ursula Jost, Andrea Kämpfer, Andreas Herrmann, Oliver Zaugg, Regula Steiner,Andreas Wüthrich und Andreas Schneider (Präsident). zvg

Das OK (v.l.) Anita Lanz, Stefan Sommer, Christian Lehmann, Ursula Jost, Andrea Kämpfer, Andreas Herrmann, Oliver Zaugg, Regula Steiner,Andreas Wüthrich und Andreas Schneider (Präsident). zvg

Am ersten Juni-Wochenende ist ganz Ursenbach auf den Beinen – und die Einwohner wohl in der Unterzahl. Denn die Musikgesellschaft feiert nicht nur ihr 75-Jahr-Jubiläum, das gut 900 Seelen zählende Dorf organisiert auch noch den Amtsmusiktag. Warum also nicht aus zwei Anlässen mit einem Dorffest gleich drei machen?

«Ursenbach hat schon lange kein Dorffest mehr erlebt. Das letzte fand im Jahr 1985 statt», begründet Christian Lehmann, im OK zuständige für Medien und Sponsoring, diese Ballung an Festivitäten. «Also haben wir den Amtsmusiktag und das Jubiläum der Musikgesellschaft Ursenbach zum Anlass genommen, in unserem Dorf wieder einmal ein Dorffest durchzuführen.» Am Oberaargauischen Musiktag, wie er seit der Verwaltungsreform auch heisst, nehmen rund 600 Musikantinnen und Musikanten teil.

Idee schon länger in den Köpfen

Die Idee sei schon lange geboren. «Die erste OK-Sitzung hat dann am
2. Februar 2011 stattgefunden», so Lehmann. Seither haben die Verantwortlichen ein dreitägiges Programm zusammengestellt, das für jeden Geschmack etwas bietet. Die Bandbreite reicht von Livemusik über DJ-Musik und Countrytanzabend bis zur Komik. Lehmanns Gemeintipp ist der Freitagabend mit «The Original Brothers». «Die 12-köpfige Powercombo ist die einzige Blues Brothers-Coverband in Europa und ein absolutes Muss für alle Liebhaber von Livemusik. Sie wird das Festzelt zum Kochen bringen», ist er überzeugt.

Reingewinn für die Vereine

Für das ganze Festwochenende rechnet das Organisationskomitee mit Ausgaben und Einnahmen von je über 100000 Franken. «Unser Ziel ist es natürlich, einen Gewinn zu erwirtschaften. Dieser wird dann auf die helfenden Vereine verteilt», erklärt Lehmann. Sind diese Festivitäten nicht etwas viel Trubel für ein einziges Wochenende in einem kleinen Dorf? «Nein, gar nicht», sagt Christian Lehmann. «Denn die einzelnen Feste und Höhepunkte laufen nacheinander und nicht gleichzeitig ab. Am Samstag findet der ‹Nationale Country Dance Day› statt. Am Sonntag dann der Amtsmusiktag mit dem Festakt ‹75 Jahre Musikgesellschaften Ursenbach›», zählt Lehmann den Ablauf auf. «Und das Ganze inklusive Freitagabend nennt sich dann Dorffest.»

Aktuelle Nachrichten