Faktor 5 Preis
FHNW: Times of Waste – Was übrig bleibt

Eine lehrreiche, nachhaltige Ausstellung

Drucken

Zur Verfügung gestellt

Den Faktor-5-Publikumspreis vergeben aber SIE!

Bestimmen Sie mit welches Projekt den Preis in der Höhe von CHF 5‘000.- erhalten soll – Voten Sie jetzt unter www.bzbasel.ch/faktor5

Das Voting dauert vom 19.05.2017 bis 30.05.2017 um 12.00 Uhr. Jeder ist eingeladen seine Stimme einmalig abzugeben.

www.sun21.ch

„Times of Waste“ unterscheidet sich von den anderen eigenreichten Projekten, weil es, vereinfacht gesagt, einen pädagogischen (lernorientierten) und wissenschaftlichen Ansatz verfolgt. Was bleibt von gewissen Gebrauchsgegenständen noch übrig, wenn sie weggeworfen oder rezikliert werden? In der Sonderausstellung im Museum der Kulturen Basel wird zum Beispiel gezeigt, was von einem Smartphone übrig bleibt und was eventuell wiederverwertet werden kann. Die Organisatorinnen wollen damit Wissenslücken schliessen und spärlich oder gar nicht bearbeitete Themen behandeln. Oder sie nehmen sich solche vor, die in letzter Zeit an Aktualität gewonnen haben (wie z.B. Occasionshandymarkt). Das interdisziplinäre Team arbeitet mit Partnern aus ökologischen Tätigkeitsfeldern (wie Ämter, Unis, NGO, Evaluationsbüros) und mit Ausstellungsinstitutionen. Hier ein Überblick über die Veranstaltungen: Ausstellung "Times of Waste - Was übrig bleibt“ im Museum der Kulturen Basel (MKB) 23.4.-29.9.17; Audiowalk "wasescapes" im Basler Grenzraum anlässlich Umwelttage Basel 5./6./12./13.5. 10.6.17. Museumsführungen 2.7./16.7./13.8./17.9.; Digitale Objektbiografien (online), Panelgespräch (Thema voraussichtlich "Green Criminology) Ende November.

Aktuelle Nachrichten