Brauchtum
Schöllenenschlucht statt Sechseläutenplatz: Hier wird der Böögg in Uri aufgebaut

Für einmal steht der Böögg nicht auf dem Sechseläutenplatz, sondern in Andermatt (UR). Dafür legte er über 100 Kilometer zurück. Am Montagmorgen um 7 Uhr wurde er in der Schöllenenschlucht aufgebaut. Wegen der Corona-Pandemie kann das Sechseläuten auch dieses Jahr nicht stattfinden. Der Böögg soll aber trotzdem verbrannt werden - ohne Zuschauer, aber mit Live-Übertragung im Fernsehen.

Silja Hänggi
Drucken
Teilen

Aktuelle Nachrichten