Vom 18. Juli bis 11. August stehen somit insgesamt 500'000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung, wie die SBB am Dienstag mitteilte. Die Abendvorstellungen enden um 23.30 Uhr. Im Anschluss daran verkehren die regulären Züge in die meisten Städte der Romandie wie beispielsweise Lausanne, Genf, Freiburg und Sitten mit zusätzlichen Wagen.

In der Nacht von Samstag 26. Juli, dem Walliser Kantonaltag, wird der Zug bis nach Siders-Brig verlängert. Dies ermöglicht die Rückreise nach der Abendaufführung.

Im Kanton Waadt verbindet jeden Abend nach der Show ein Nachtzug Vevey mit Aigle und Morges. Er wird im Stundentakt betrieben und bedient fast alle Stationen dieses Abschnitts. Eine Tageskarte für Fahrten innerhalb des Verkehrsnetzes mit einer Gültigkeit bis 7.00 Uhr ist erhältlich.

Die Organisatoren erwarten über 800'000 Besucher in der Region. Laut SBB werden über 500 Kundenbetreuer vor Ort sein, um für eine möglichst reibungslose An- und Abreise zu sorgen.