Grossauftrag

ABB setzt Saudis unter Strom

So soll das Uni-Gebäude Najran in der Nacht erstrahlen.

So soll das Uni-Gebäude Najran in der Nacht erstrahlen.

Grosser Wurf für die ABB. Das Unternehmen soll für die grösste Universität Saudi-Arabiens die Stromversorgung übernehmen. Der Auftrag für die Unterstation beträgt 53 Millionen US-Dollar.

ABB hat von der Najran University, der grössten Hochschule Saudi-Arabiens, einen Auftrag in Höhe von 53 Millionen US-Dollar für eine Unterstation erhalten, die eine zuverlässige Stromversorgung des Schulgeländes gewährleisten wird. Der Auftrag wurde im vierten Quartal 2010 gebucht.

ABB übernimmt die Konstruktion, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme einer 380-kiloVolt-Unterstation für die Stromverteilung bei 132 kV und 13,8 kV. Der Auftrag für das schlüsselfertige Projekt umfasst Baumassnahmen und Hilfssysteme sowie gasisolierte Schaltanlagen (GIS), Transformatoren, Schutzausrüstung und Stationsautomationstechnik.

«Die Unterstation wird zur Deckung des wachsenden Strombedarfs beitragen und den Ausbau der Najran University unterstützen», sagt Peter Leupp, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB.

45 000 Studierende

Die Universität im Süden von Saudi-Arabien wurde 2006 gegründet und erstreckt sich über eine Fläche von 18 Millionen Quadratmetern. Der Hochschulkomplex wird zwei Campus mit 25 Fakultäten umfassen und insgesamt 45000 Studierende aufnehmen können, sowie über diverse Verwaltungsgebäude, ein medizinisches Zentrum, ein Forschungszentrum, Sportanlagen und Unterkünfte für Lehrpersonal, Mitarbeiter und Studierende verfügen.

Unterstationen sind zentrale Komponenten eines Stromnetzes, die Spannungen transformieren und eine effiziente Übertragung und Verteilung der elektrischen Energie ermöglichen. Sie beinhalten auch Schutz- und Steuerungsausrüstung für den Leistungsfluss.

Meistgesehen

Artboard 1