Börsen-Blog
Aufwärtstendenz noch nicht zu Ende: Spielehersteller Electronic Arts ist ausgezeichnet unterwegs

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: der US-Spielehersteller Electronic Arts.

François Bloch
François Bloch
Drucken
"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz
  • Markstimmung: Schwe iz: positive Eröffnung wieder in Sicht – Wall Street: US-Wertschriftenmärkte in Topform: Dow Jones, S&P 500 Index und NASDAQ auf Rekordkurs – Biotechnologiewerte erhalten wegen VERTEX neuen Schwung (Quartalszahlen mehr als erwartet) – Möglichkeit von 2 Zinserhöhungen im 2017 – Gold noch über der Marke von 1'200 US-$ pro Unze (Aktuell: 1'269)! Öl schwingt sich signifikant nach oben (48.65 US-$) – Also Holding erhöht Umsatzerwartung fürs Gesamtjahr 2017.
  • Electronic Arts: Rekordhoch
  • A nlagevorschlag: Mehr als ausgezeichnet unterwegs ist der Spielehersteller Electronic Arts (Börsensymbol: EA US) an den US-Börsen: +49.82% und die Aufwärtstendenz des 37-Milliarden-US-Dollar-Wertes ist noch nicht zu Ende. Mit Spannung erwarte ich die nächsten Quartalszahlen, welche am Nachmittag präsentiert werden. Momentan sehen die Finanzkennzahlen ausgezeichnet aus: Bei starken 23.82% liegt die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital. Im Hinblick aufs Jahr 2018 erwarte ich ein Gewinnwachstum von +24.22% gegenüber der Vorjahresperiode. Dadurch ist das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis von 33.22 Punkten plausibler unter der Berücksichtigung der Wachstumsaussichten aufgrund der Entwicklung neuer Spiele. Heute Abend nach US-Börsenschluss werden die sehnsüchtig erwarteten Quartalszahlen präsentiert. Falls es zu einem Einbruch am Freitag während des US-Handels kommen würde, sollten Sie als Nachzügler unbedingt Aktien erwerben, sonst handelt es sich um eine verpasste Gelegenheit, um einen Spitzenwert als konservativer Anleger zu halten.
  • Prädikat: Titel mit viel „Hoffnung“ hat einen enormen Höhenflug hinter sich
  • Investmentstrategie: Agieren Sie als „Nachzügler“, falls aufgrund schlechter Quartalszahlen ein Einbruch des Kurses an der Börse stattfindet.
  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Aktuelle Nachrichten