Coronavirus - Australien

Australien und Neuseeland schotten sich im Coronavirus-Kampf ab

Nach zahlreichen Ländern macht nun Australien ebenfalls seine Landesgrenzen weitestgehend dicht. (Archivbild Sydney)

Nach zahlreichen Ländern macht nun Australien ebenfalls seine Landesgrenzen weitestgehend dicht. (Archivbild Sydney)

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus schliessen Australien und Neuseeland ihre Landesgrenzen. Dies kündigten am Donnerstag der australische Premierminister Scott Morrison und die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern an.

Ausgenommen seien von dem Einreiseverbot in beiden Ländern lediglich die eigenen Bürger, Personen mit dauerhaftem Wohnsitz in ihren Ländern sowie deren enge Familienmitglieder.

Morrison sagte in Canberra, das Verbot für Australien trete am Freitag um 21.00 Uhr (Ortszeit) in Kraft. Die "überwältigende Mehrheit der Fälle" von Covid-19 seien aus dem Ausland eingereiste Infizierte, erklärte er die Massnahme.

Rund 80 Prozent der Fälle seien darauf zurückzuführen, dass sich jemand im Ausland mit dem Virus angesteckt habe oder dass sich jemand im Inland durch direkten Kontakt mit einem Kranken, der aus dem Ausland gekommen sei, infiziert habe. Am Mittwoch hatte Morrison ein Reiseverbot für Australier ins Ausland angekündigt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1