Die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen ist im Juni im Vergleich zum Vormonat um 3 Prozent zurückgegangen, wie der am Mittwoch veröffentlichte "Michael Page Swiss Job Index" zeigte. Vergleicht man die Daten mit dem Vorjahr, dann resultiert hingegen ein deutlicher Anstieg von 8,6 Prozent.

Einer sehr guten Nachfrage auf dem Stellenmarkt erfreuen sich Buchhalter und Finanzcontroller. Im Juni sind die Stellenausschreibungen in dieser Berufskategorie um 6,8 Prozent nach oben gegangen und das Jahreswachstum wird mit 22 Prozent ausgewiesen.

Das habe vor allem damit zu tun, dass bei vielen Unternehmen das Geschäftsjahr im Juni ende und deshalb im Controlling verstärkt Personal gesucht werde, wird Nicolai Mikkelsen vom Beratungsunternehmen Michael Page in einer Mitteilung zitiert. Aus diesem Grund seien auch Spezialisten aus dem Bereich Recht und Compliance gefragt. Hier betrug das Wachstum im Juni 2,9 Prozent.

Die Nachfrage nach Software-Entwickler und -Ingenieuren bleibt zudem ungebrochen gross mit einem Monatswachstum von 1,1 Prozent und einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 16 Prozent.

Weniger Stellen im Online-Marketing

Demgegenüber ist es für Angestellte im Bereich "Management Support" (-14% gg VM; -15% gg VJ) nicht einfach, eine Anstellung zu finden. Und auch im Online-Marketing sind die Stellenausschreibungen sowohl zum Vormonat (-8,0%) als auch zum Vorjahr (-5,0%) zurückgegangen.

Der "Michael Page Swiss Job Index" zeigt auch die Entwicklung am Stellenmarkt in den verschiedenen Regionen der Schweiz auf: Im Juni ist einzig die Region Zürich gewachsen (+0,5%). Auf Jahressicht nahmen die Stellen im Wirtschaftszentrum der Schweiz um 2,3 Prozent zu.

In der Ostschweiz ging die Zahl der ausgeschriebenen Stellen zum Vormonat zwar um 1,0 Prozent zurück, gegenüber dem Vorjahr nahm sie jedoch mit 21 Prozent am stärksten zu. Den deutlichsten Rückgang im Juni verzeichnete die Genferseeregion mit einem Minus von 10 Prozent. Doch auch hier ergibt sich aufs Jahr gerechnet ein Plus von 2,4 Prozent.

Der Index des Personalberatungsunternehmens Michael Page misst die Zahl der ausgeschriebenen Vakanzen auf Unternehmenswebseiten in der ganzen Schweiz.