Gewerkschaften

Gewerkschaft Syndicom fordert den Ausbau der Arbeitslosenkasse

Die Gewerkschaft Syndicom nutzt die Krise, um alte Forderungen neu zu stellen. (Archiv)

Die Gewerkschaft Syndicom nutzt die Krise, um alte Forderungen neu zu stellen. (Archiv)

Die Gewerkschaft Syndicom nutzt die Krise, um alte Forderungen neu zu stellen: Die Arbeitslosenversicherung solle nicht nur in der Krise, sondern auch darüber hinaus mehr Leistungen erbringen.

(wap) Der Entscheid des Bundesrates, bis zu 120 zusätzliche Taggelder auszuzahlen und die Erwerbslosen zeitweilig von Arbeitsbemühungen zu entlasten, sei ein Schritt in die richtige Richtung, schreibt die Syndicom in einer Medienmitteilung. Damit würden frühere Abbaumassnahmen rückgängig gemacht. Sie fordert nun weitergehende Reformen: Längere Rahmenfristen für den Leistungsbezug, mehr Taggelder besonders für Ältere und den Verzicht auf aussichtslose Arbeitsbemühungen.

Meistgesehen

Artboard 1