Hotels

Hotels verlieren bis zu 20 Prozent

Die Hotels am Zürcher Flughafen spüren die Wirtschaftskrise. Bis zu 20 Prozent sind die Buchungen zurückgegangen, wie eine Umfrage bei den wichtigsten Häusern ergab.

In unmittelbarer Nähe des Flughafens Kloten stehen in der «Hotelstadt» Opfikon vier Fünf-Stern- und sechs Vier-Stern-Hotels. In den meisten Häusern äussern sich die verantwortlichen Personen ähnlich. So sagt Roland Ulmer, Direktor des «Marriot Renaissance» zur LiZ: «Im Vergleich zu 2008 sank die Belegung um gegen 20 Prozent.» Das entspreche in etwa der Zahl, die in der Hotelerie generell genannt werde, wenn es um
den Rückgang des Geschäfts gehe. «Zürich ist eine Bankenmetropole. In dieser Branche wird spürbar weniger gereist.»

Preiskampf nicht die Lösung

Bei den anderen Häusern klangen die Antworten ähnlich. Werner Knechtli, Direktor des «Radisson Blu» (5 Sterne): «Da wir erst im August eröffnet haben, fehlen Vergleichswerte. Aber die Erwartungen lagen zum Teil höher. Der Februar war sehr gut, der März durchzogen. Aktionen planen wir nicht, im Gegenteil, wir wollen eher noch mehr Service bieten.» Stefan Flury vom «Mövenpick Opfikon» (5 Sterne) sagt: «Die Wirtschaftskrise schlägt sich bei uns seit November 2008 nieder. Prozentual schwankt das von Monat zu Monat. Es müsste im Bereich zwischen 10 und 15 Prozent liegen. Natürlich versuchen wir das mit Promotionsangeboten wettzumachen.»

Bei «NH», einem Vier-Sterne-Haus meint Anne Thaesler: «Erste Buchungsrückgänge machten sich Ende Oktober 2008 bemerkbar. Wir unterbreiten mehr Spezialangebote wie zum Beispiel günstigere Preise, die vorausbezahlt werden müssen.»

Im «Allegra», Kloten (4 Sterne), meint Direktorin Elisabeth Schwitter: «Im Vergleich zum Vorjahr sind die Buchungen seit November 2008 um ungefähr 10 Prozent zurückgegangen. Wegen der Wirtschaftskrise wird die Preisfrage nun natürlich zum Verkaufsargument Nummer eins. Dem versuchen wir mit Aktionen gerecht zu werden. Der Preiskampf, der jetzt losgeht, ist aber eigentlich nicht die Lösung.» (MAR)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1