Shopping
Mehr Transparenz bei Online-Preisen

Digitec Galaxus will mehr Licht ins Dunkle der Preise bringen: bei sämtlichen Produkten soll Preisentwicklung sichtbar werden.

Benjamin Weinmann
Drucken
Teilen
Startet Transparenzoffensive: Online-Händler Digitec Galaxus

Startet Transparenzoffensive: Online-Händler Digitec Galaxus

Gaetan Bally / KEYSTONE

Wer häufig im Internet einkauft, dürfte sich irgendwann mal schon die Frage gestellt haben: War dieser Artikel noch vor kurzem nicht günstiger? Denn Online-Händler können – im Gegensatz zum stationären Handel – viel einfacher und rascher ihre Preise anpassen. So ist es möglich, dass sich der gespeicherte Warenkorb über Nacht plötzlich um einige Franken verteuert.

Das Migros Online-Warenhaus Digitec Galaxus will nun mehr Licht ins Dunkle der Preise bringen: In den nächsten Tagen werde man bei sämtlichen Produkten die Preisentwicklung sichtbar machen, kündigt Sprecher Alex Hämmerli an. Eine entsprechende Funktion testet die Firma bereits seit Juni.

Männern und Jungen ist Preistransparenz wichtiger

Der grösste Onlineverkäufer der Schweiz begründet den Schritt unter anderem mit Resultaten einer repräsentativen Auftragsstudie des Marktforschungs- instituts GfK. Demnach wünschten sich zwei von drei Befragten eine Übersicht der Preise der letzten Monate.

Allerdings gibt es laut Digitec Galaxus in Bezug auf die Preissensibilität Unterschiede bei der Kundschaft. «Männer und Junge achten bei ihrer Kaufentscheidung eher auf die historische Preisentwicklung als Frauen und ältere Onlineshopper», schreibt die Firma.

Die grössten Sparfüchse leben laut der Umfrage in der Westschweiz: Dort würden mehr als 60 Prozent der Befragten selbst bei einem Tiefstpreis mit einem Kauf zuwarten, um zu erfahren, ob das Produkt noch günstiger wird.

Aktuelle Nachrichten