Rekordergebnis

Migros steigert 2019 Umsatz leicht – Detailhandel schwächelt

Die Migros erwartete für 2019 ein schlechtes Geschäftsjahr, doch nun ist es besser herausgekommen.

Die Migros erwartete für 2019 ein schlechtes Geschäftsjahr, doch nun ist es besser herausgekommen.

Die Migros hat 2019 beim Umsatz um 0,7 Prozent auf 28,65 Milliarden Franken zulegen können. Das ist zwar ein Rekordergebnis. In Kernbereichen wie dem Detailhandel schwächelt der orange Riese jedoch.

(dpo) 2019 war ein turbulentes Jahr für die Migros Gruppe. Die Rede war gar von einem schlechten. Am Freitag präsentierte das Unternehmen erste Zahlen: Mit 28,65 Milliarden Franken konnte es den Umsatz um 0,7 Prozent steigern. Damit erzielte die Migros-Gruppe den höchsten Umsatz in ihrer Unternehmensgeschichte, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

Der Detailhändler sei in den Geschäftsfeldern Online, Discount und Convenience spürbar gewachsen, teilte sie weiter mit. Im Detailhandel resultierte ein Minus von 0,7 Prozent. In seinen Supermärkten und weiteren Märkten ging der Umsatz mit 1,4 Prozent noch stärker zurück.

Positiv entwickelte sich der Online-Handel. Dort wuchs der Umsatz um knapp 10 Prozent deutlich. Einen neuen Rekordumsatz erzielte auch der Onlinehändler Digitec Galaxus. Der Verkauf biologischer Produkte hat nach Angaben von Migros erstmals die Milliardengrenze übertroffen.

«Wir haben im vergangenen Jahr weitere wichtige Schritte unternommen, um die Migros-Gruppe für die Zukunft stark auszurichten. Die Migros ist mit Blick auf das anspruchsvolle Marktumfeld auf gutem Weg», wurde Fabrice Zumbrunnen, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes, in der Mitteilung zitiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1