Wirtschaft

Reisedetailhändler Dufry nimmt Einschnitte beim Personal vor

Die Dufry AG mit Sitz in Basel betreibt weltweit rund 2300 Duty-Free- Shops.

Die Dufry AG mit Sitz in Basel betreibt weltweit rund 2300 Duty-Free- Shops.

Der Betreiber von zahlreichen Duty-Free-Shops hat in der Coronakrise dramatische Gewinneinbrüche erlebt. Nun will Dufry die Personalkosten um 20 bis 35 Prozent senken.

(dpo) Dufry ist wegen der Coronakrise arg in Bedrängnis. So ging der Umsatz alleine im Monat April um 94 Prozent zurück. Wie der Reisedetailhändler nun am Mittwoch in einem Communiqué schreibt, wolle er die Personalkosten um 20 bis 35 Prozent senken. Aufgrund von Konsultationsverfahren in mehreren Ländern könne Dufry derzeit keine Einzelheiten über die geplanten Massnahmen bekanntgeben. Das Unternehmen plant die Umsetzung dieser Massnahmen zwischen Juni und Oktober 2020.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1