Wirtschaft

Sabine D’Amelio-Favez ist neue Direktorin der Finanzverwaltung

Bundesrat Ueli Maurer, rechts, und Sabine D'Amelio-Favez, Designierte Direktorin der Eidgenössischen Finanzverwaltung EFV.

Bundesrat Ueli Maurer, rechts, und Sabine D'Amelio-Favez, Designierte Direktorin der Eidgenössischen Finanzverwaltung EFV.

Der Bundesrat hat Sabine D’Amelio-Favez zur neuen Direktorin der Eidgenössischen Finanzverwaltung (EFV) ernannt. Sie tritt per 1. Februar 2021 die Nachfolge von Serge Gaillard an.

(dpo) Sabine D’Amelio-Favez ist aus dem ordentlichen Bewerbungsprozess als diejenige Kandidatin hervorgegangen, die den gestellten Anforderungen am besten entsprochen hat, heisst es in einer Mitteilung des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD) vom Mittwoch. Deshalb sei sie dem Wahl vorgeschlagen worden.

D’Amelio-Favez tritt die Nachfolge von Serge Gaillard an, dessen Arbeitsverhältnis über sein ordentliches Pensionsalter hinaus bis am 31. Januar 2021 andauert. Die designierte Direktorin ist zurzeit Vizedirektorin und Leiterin des Rechtsdiensts der EFV, wie es in der Mitteilung heisst.

Sie ist französischer und deutscher Muttersprache und studierte an der Universität Fribourg Rechtswissenschaften. 2001 erwarb sie das Rechtsanwaltspatent im Kanton Bern. Das Finanzdepartement bezeichnet D’Amelio-Favez als «lösungsorientierte Juristin mit finanzpolitischer und betriebswirtschaftlicher Expertise».

Meistgesehen

Artboard 1