Mobiltelefonie

Schweizweiter Netzausfall bei Sunrise

Keine UMTS-Netz bei Sunrise wegen Panne.

Keine UMTS-Netz bei Sunrise wegen Panne.

Zahlreiche Sunrise-Nutzer waren heute morgen ohne Netz. Möglicherweise sind die Störungen mittlerweile verschwunden. Ein Systemcheck soll in diesen Stunden Klahrheit bringen. Ob die betroffenen Kunden eine Entschädigung erhalten, ist noch unklar.

Handynutzer von Sunrise in den Regionen Tessin, Bern, Basel und Genf sind seit heute morgen ohne Netz. Telefonie und mobiles Internet funktionieren nur noch teilweise oder gar nicht. Dies bestätigt die Pressestelle von Sunrise. Wie es zu den Problemen gekommen ist, konnte noch nicht eruiert werden.

Um die Störung schnellstmöglich zu beheben, hat Sunrise einen Krisenstab einberufen, der passende Massnahmen ergreifen soll. Gemäss Sunrise ist von den Ausfällen nur das UMTS-Netz betroffen. Bis zur erfolgreichen Beseitigung der Störung empfiehlt die Firma daher, auf das GSM-Netz zurückzugreifen.

Update um 13:24 Uhr: Nach Auskunft von Mediensprecher Roger Schaller scheint die Störung seit circa 12:00 Uhr behoben. Definitive Entwarnung will Sunrise aber erst nach einem weiteren Systemcheck geben, der zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr stattfinden soll. Neben Bern, Basel, Genf und dem Tessin seien auch Lausanne und Graubünden vom Netzausfall betroffen. Ob den betroffenen Kunden eine Entschädigung gezahlt werden kann, steht noch nicht fest.

«Es dürfte sehr schwierig sein, herauszufinden, wer von der Störung betroffen gewesen ist. Ausserdem war es allen Nutzern möglich, unsere Dienste über das GMS-Netz weiter zu nutzen.», so Schwaller. Die Möglichkeit einer Entschädigung sei aber Thema und werde diskutiert.

Zweite Störung innert kürzester Zeit

Erst letzten November kam es bei Sunrise zu einem Totalausfall bei der Festnetztelefonie. Die Betroffenen Kunden erhielten damals zur Entschädigung auf der nächsten Rechnung eine Gutschrift. (mik)

Update folgt...

Meistgesehen

Artboard 1