Solarflugzeug

«Solar Impulse» verschiebt Pazifik-Überflug erneut

Bleibt vorerst am Boden: Das Flugzeug "Solar Impulse 2" (Archiv)

Bleibt vorerst am Boden: Das Flugzeug "Solar Impulse 2" (Archiv)

Das Schweizer Solarflugzeug «Solar Impulse 2» hebt vorerst nicht ab. Der Start zur schwierigen Etappe über den Pazifik wurde am Montag wegen schlechten Wetters auf unbestimmte Zeit verschoben.

Man habe keine passende fünftägige Zeitnische gefunden, teilte Solar Impulse mit. Tiefliegende Wolken während der Nacht und die damit verbundenen Turbulenzen könnten energietechnische Probleme hervorrufen, so Solar Impulse. Dies würde es dem Piloten verunmöglichen, sich auszuruhen.

Zuletzt war der Termin für Dienstagabend erwartet worden. Wann nun Pilot André Borschberg zu dem Flug von Nanjing in Ostchina nach Hawaii aufbrechen wird, ist offen.

Der Flug nach Hawaii soll die bislang längste Strecke der Reise werden und fünf Tage und fünf Nächte dauern. Die vorherigen Etappen der Weltreise hatten jeweils nicht länger als 20 Stunden gedauert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1