Wirtschaft

Swissport sichert sich 300 Millionen Euro zusätzliche Liquidität

Mit dem Kredit verfügt Swissport trotz der Pandemie weiter über genügend freie Mittel.

Mit dem Kredit verfügt Swissport trotz der Pandemie weiter über genügend freie Mittel.

Der Flughafendienstleister Swissport nimmt private Kredite auf. Mit den zusätzlichen Geldern werde Spielraum geschaffen, um durch die Pandemie zu kommen. Langfristig soll die Firma restrukturiert und neu finanziert werden.

(wap) Zusammen mit den bestehenden freien Mitteln von 200 Millionen Euro werde die Liquidität mit dem Kredit auf 500 Millionen Euro aufgestockt, meldete Swissport am Freitag. Noch seien die Verträge nicht unterzeichnet, erreicht worden sei aber eine grundsätzliche Einigung mit einer Gruppe von Kreditgebern. Fliessen soll das Geld im Herbst. Der Kredit sei dabei nur als Interimslösung gedacht.

Langfristig soll die Firma restrukturiert und die Finanzierung neu aufgegleist werden, heisst es weiter. Vorgesehen ist, dass sich Swissport dabei mit 500 Millionen Euro verschuldet, dieser Kredit soll dann den Interimskredit ablösen.

Die Lösung ermögliche es Swissport, durch die aktuelle Krise zu kommen und danach wieder wachsen zu können, heisst es in der Mitteilung. Weitere Details zu den Kreditgebern und der Restrukturierung würden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1