Gründe nannte er allerdings nicht. Am Mittwoch hatte bereits die BBC ihren Verzicht erklärt, weil die beiden Kontrahenten sich nicht auf ein Format für die Debatte einigen konnten. Die Debatte sollte eigentlich am Sonntag stattfinden.

May wirbt derzeit um ein Ja für ihren Brexit-Kompromiss im britischen Parlament. Eine Zustimmung des Unterhauses bei der entscheidenden Abstimmung am kommenden Dienstag ist aber mehr als fraglich, da die meisten Oppositionsparteien, aber auch Teile von Mays konservativen Tories dagegen sind. Ein Scheitern könnte zu einem Misstrauensvotum gegen May und möglichen Neuwahlen in Grossbritannien führen.