Die Delegierten der Gewerkschaft Unia haben am Samstag Vania Alleva zur alleinigen Präsidentin gewählt. Im Interview mit «SonntagsBlick» macht sie sich für höhere Löhne im Detailhandel stark.

Die Forderung von Migros-Chef Herbert Bolliger, die Löhne wegen der sinkenden Preise ebenfalls zu senken, weist sie entschieden zurück: “Das ist so ziemlich das Dümmste, was man in der heutigen Situation machen kann. So schwächt man die Kaufkraft und damit die ganze Binnenwirtschaft”, sagt Alleva.

Gleichzeitig fordert sie die Nationalbank dazu auf, einen neuen Euro-Mindestkurs einzuführen: “Die Nationalbank hat ohne Not den Euro-Mindestkurs aufgehoben. Viele Betriebe haben das knallhart ausgenutzt: die Löhne gekürzt, die Arbeitszeiten verlängert oder Stellen ins Ausland verlagert. Die SNB muss ihren Fehlentscheid korrigieren und den Franken schwächen. Alles andere wäre verheerend für die Arbeitnehmer.”