Börsen-Blog
US-amerikanischer Gamehersteller auf Rekordkurs: +116.5% in 3 Jahren

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: Electronic Arts, ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungssoftware.

François Bloch
François Bloch
Drucken
«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

«Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz
  • Markstimmung: SMI unter der 8980er Marke (Aktuell: 8653) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: +0.90% -- Möglichkeit von drei Zinserhöhungen im 2018 -- Gold unter der Marke von 1‘300 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘297)! Öl schwingt sich leicht nach unten (78 US-$) – Align Technologies: neues Rekordhoch
  • Firma: Electronic Arts (Börsensymbol: EA US) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungssoftware. Der Konzern entwickelt und vermarktet interaktive Programme für PCs und moderne Unterhaltungssysteme wie die Sony Playstation, Playstation Portable, die Xbox Videospielkonsole sowie die Nintendo Wii oder mobile Geräte und gehört damit zu den führenden Anbietern seiner Branche. Die Anwendungen werden in eigenen Entwicklungsstudios rund um den Globus - in den USA, Kanada, Großbritannien, Japan und auch in Deutschland - entworfen und realisiert. Im Vordergrund der Unternehmensaktivitäten steht die Entwicklung innovativer und technisch hochwertiger Unterhaltungsmedien, die über verschiedene Plattformen gespielt werden können. Der Konzern legt großen Wert auf die Einbindung neuester Technologien in den Entwicklungs- und Konzeptionsprozess und arbeitet zum Beispiel an der Optimierung von Wireless-Technologien, Streaming-Gaming-Services oder internetbasierten Spielmöglichkeiten. (finanzen.net)
  • US-Gamehersteller auf Rekordkurs: +116.5% in 3 Jahren (Nachladen)
  • Anlagevorschlag: Voll auf Erfolgskurs befindet sich der US-Gamehersteller Electronic Arts (Börsensymbol: EA US) und ein Ende dieses mehr als spektakulären Höhenfluges ist nicht in Sicht, obwohl die Aktie regelrecht in die Höhe geschossen ist. Die Finanzkennzahlen sind mehr als in Ordnung, falls meine Modellannahmen sich in die Realität umsetzen lassen. Ich möchte daher meine Einschätzung auch mit Zahlen untermauern. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im 2017 bei 1566 Millionen US-$, so sollte dieser Wert auf 2311 Millionen US-$ im 2021 ansteigen. Dies sind mehr als glänzende Aussichten. Mehr als ausgesprochen stark ist die Umsatzrendite, welche von 33.9% auf 35.8% ansteigen sollte. Das sind absolute Spitzenwerte innerhalb des S&P 500 Indexes. Ich würde daher auch nicht mit gedeckten Calls zum jetzigen Zeitpunkt agieren, sondern den Titel ohne Absicherungsinstrumente halten. Die Aufwärtstendenz ist zu ausgeprägt. Sogar der konservative Investor kann die Positionen halten, ohne in den Zitterclub zu kommen. Ich bin der festen Meinung, dass der Gamesektor auch in der Zukunft über ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial verfügt.
  • Anlagestrategie: nachladen unter allen Marktumständen.
  • Fazit: eine faszinierende Kursentwicklung, deren Höhenflug noch nicht zu Ende ist. Spannendes Entwicklungspotenzial auf mehrere Jahre. Ideal für den konservativen Investor. Ab 500 Einheiten kann mittels gedeckter Calls eine Optimierung durchgeführt werden.
  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Aktuelle Nachrichten