Arbeitsmarkt

Weniger ausgeschriebene Stellen im November

Die Anzahl ausgeschriebener Stellen auf dem Schweizer Arbeitsmarkt hat vor der Weihnachtszeit etwas abgenommen. (Archiv)

Die Anzahl ausgeschriebener Stellen auf dem Schweizer Arbeitsmarkt hat vor der Weihnachtszeit etwas abgenommen. (Archiv)

Die Anzahl ausgeschriebener Stellen auf dem Schweizer Arbeitsmarkt hat vor der Weihnachtszeit etwas abgenommen.

Im November waren im Vergleich zum Oktober gemäss dem Swiss Job Index des Personalvermittlers Michael Page 1,8 Prozent weniger Vakanzen ausgeschrieben. Dies sei die niedrigste Wachstumsrate für diesen Zeitraum seit 2015.

Im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode bleibe das Wachstum mit +11,4 Prozent aber stark, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Im Jahresvergleich weisen laut dem Personalvermittler mit Ausnahme des Mittellands alle untersuchten Regionen zweistellige Wachstumsraten an inserierten Jobs aus. Die Deutschschweiz, auf die neun von zehn Stellenausschreibungen entfielen, verzeichnete insgesamt ein Jahreswachstum von 11,4 Prozent, die Romandie eines von 10,4 Prozent.

Mit Blick auf die einzelnen Berufsfelder war vor allem mehr Personal im Bereich Logistik- und Bestandsplanung gefragt (+17,8%), gefolgt von Facility-Managern (+11,6%) und Immobilienspezialisten (+11,5%). Im Monatsvergleich wurden vor allem mehr Spezialisten im Online-Marketing gesucht (+7,5%). Dies sei auf den wachsenden Online-Handel in der Vorweihnachtszeit zurückzuführen, hiess es dazu.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1