Berufsmatura in der Sek
Kanton Luzern feiert einzigartiges Modell als Meilenstein in der Schulbildung

28 Sekundarschüler und -schülerinnen haben am Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe in Luzern den neuen Lehrgang «BM SEK+» begonnen: Sie beginnen also die Berufsmatura bereits in der 3. Sek.

Martin Messmer
Drucken
Teilen
Der erste Lehrgang der BM Sek+ startete mit dem neuen Schuljahr.

Der erste Lehrgang der BM Sek+ startete mit dem neuen Schuljahr.

Bild: PD

«Es ist ein Meilenstein für das neue, schweizweit bisher einzigartige Modell ‹BM SEK+›, bei welchem die Lernenden bereits in der 3. Sekundarklasse mit der Berufsmaturität (BM) beginnen»: Das teilt der Kanton am Donnerstag mit. Die BM SEK+ startet mit zwei Klassen. Das Interesse am neuen Lehrgang übertreffe damit die Erwartungen. Yves Bremer, Rektor Berufsmaturität am BBZB, ist hocherfreut:

«Toll, dass so viele Jugendliche so viel Leistungsbereitschaft zeigen und sich dieser Herausforderung stellen. Sie dürfen mit unserer vollen Unterstützung rechnen.»

Die Teilnehmenden absolvieren ihr letztes Schuljahr an zwei Schulorten und «müssen beweisen, dass sie fähig sind, eigenverantwortlich und selbstorganisiert zu lernen». Das sei eine gute Vorbereitung auf die Berufslehre. Der Extra-Einsatz lohne sich aber nicht nur wegen des erleichterten Übergangs von der Sekundarschule in die Berufslehre, schreibt der Kanton weiter. Sondern auch, «weil die Lernenden mit einer reduzierten schulischen Belastung während der Berufslehre rechnen können».

Das Modell BM SEK+

Die BM SEK+ schlägt laut Mitteilung des Kantons Luzern eine Brücke zwischen Volksschule und Berufslehre. Initiiert und entwickelt wurde das neue Modell von den Luzerner Dienststellen Volksschulbildung und Berufs- und Weiterbildung im Rahmen der Begabtenförderung und der Weiterentwicklung des 9. Schuljahres. Mit der BM SEK+ könnten Jugendliche in der 3. Sek zusätzlich gefördert werden. Davon profitierten auch die künftigen Lehrbetriebe. Denn Lernende, die bereits in der 3. Sekundarklasse mit der BM beginnen, verbringen während der Berufslehre mehr Zeit im Lehrbetrieb und können sich verstärkt der Berufspraxis widmen, heisst es in der Mitteilung des Kantons weiter.

Schnuppernachmittag, 17. November 2021
Interessierte Jugendliche der 2. Sekundarklassen des Kantons Luzern können am Mittwochnachmittag, 17. November 2021 an einem Schnuppernachmittag BM SEK+ teilnehmen. Zu der anschliessenden Informationsveranstaltung sind auch die Eltern eingeladen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Schnuppernachmittag.

Aktuelle Nachrichten