Maya erkundet den Felsen.

Video: Tierpark Goldau

Schwyz
Freudiges Wiedersehen: Bärin Maya ist nach 20 Jahren zurück im Tierpark Goldau

Maya ist im Natur- und Tierpark Goldau zur Welt gekommen. Nachdem die Bärin rund 20 Jahre im Zoo in Montpellier war, ist sie vor rund zwei Wochen wieder nach Goldau zurückgekehrt.

Drucken
Teilen
Bärin Maya ist nach 20 Jahren zurück im Tierpark.

Bärin Maya ist nach 20 Jahren zurück im Tierpark.

Bild: Tierpark Goldau

Als Bärin Maya im Jahr 2000 in Goldau zur Welt kam, gab es die heutige Gemeinschaftsanlage für Bär und Wolf noch nicht. Damals lebte sie in der alten Bärenanlage, bis sie 2001 zusammen mit ihrer Schwester und einem weiteren, ein Jahr älteren Bären nach Montpellier (Frankreich) reiste. Nun, genauer gesagt am 7. Oktober, ist Maya wieder zurück «nach Hause» gekommen, wie der Natur- und Tierpark Goldau am Dienstag mitteilte.

Maya wird bei der Ankunft in Goldau von Mitarbeitenden des Tierparks begleitet.

Maya wird bei der Ankunft in Goldau von Mitarbeitenden des Tierparks begleitet.

Bild: Tierpark Goldau

Der Transport von Maya wurde sorgfältig vorbereitet und intensiv geplant. So wurde die Bärin in einer bärensicheren Transportbox mittels Spezialtransport per Lastwagen in die Schweiz gebracht. Nachdem sie am Mittag in Goldau ankam, wurde ihre Transportbox auf einem Traktor zum Bärenstall transportiert. Es brauchte gemäss Mitteilung viel Feingefühl wie auch einiges an Kraft, da die Bärenbox passgenau vor der Stallschleuse platziert werden musste.

Muskelkraft ist gefragt: Mitarbeiter des Tierparks wuchten die Transportbox mit Maya in den Bärenstall.

Muskelkraft ist gefragt: Mitarbeiter des Tierparks wuchten die Transportbox mit Maya in den Bärenstall.

Bild: Tierpark Goldau

Die ersten vier Tage verbrachte Maya im Stall sowie dem dazugehörenden Vorplatz. Am fünften Tag durfte sie zum ersten Mal die grosse, für sie neue Anlage auskundschaften, was sie laut Mitteilung auch ausgiebig tat. Seither kann sie in der Anlage entdeckt und beobachtet werden.

Nach ihrer Ankunft erkundet Maya ihre neue Anlage.

Nach ihrer Ankunft erkundet Maya ihre neue Anlage.

Bild: Tierpark Goldau

Kein Bärennachwuchs in Sicht

Zusammen mit Maya sind nun wieder drei Bären in Goldau zu Hause. Takis wurde 2008 in Goldau geboren und 2019 zog Laila aus dem Allwetterzoo Münster nach Goldau. Genau wie damals der Zoo Münster hat nun auch der Zoo Montpellier die Haltung der Syrischen Braunbären eingestellt. Im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) wurde entschieden, dass auch Maya in Goldau am besten aufgehoben ist.

Wer sich jetzt auf Bärennachwuchs von Takis, Laila und Maya freut, tut dies vergebens. Laila ist bereits 30 Jahre alt, Takis und Maya sind Geschwister: Sie beide stammen von denselben Eltern ab. (zim)

Aktuelle Nachrichten