Andermatt
Gestohlene Urner Kunstskulptur nach Hinweis aus Bevölkerung im Kanton Nidwalden gefunden

Eine unbekannte Täterschaft hatte an der Gotthardstrasse einen Diebstahl begangen. Die gestohlene Skulptur ist inzwischen wieder aufgetaucht. Von der Täterschaft aber fehlt nach wie vor jede Spur.

Drucken
Teilen

Zwischen Montagabend und Mittwochmorgen hatte eine unbekannte Täterschaft bei der «Art 87» an der Gotthardstrasse 87 in Andermatt eine Kunstskulptur entwendet, wie die Urner Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Die Täterschaft hatte die Schrauben am Sockel gelöst und so das Kunstwerk gestohlen. Das entwendete Kunstwerk ist rund 2 mal 0,8 Meter gross und aus Acrylglas.

Dieses Kunstwerk wurde in Andermatt entwendet.

Dieses Kunstwerk wurde in Andermatt entwendet.

Bild: PD

Am späten Donnerstagabend erhielt die Kantonspolizei Uri von der Kantonspolizei Nidwalden die Meldung, dass das gesuchte Objekt in Büren, Kanton Nidwalden, durch Privatpersonen gesichtet wurde. Die Kunstskulptur konnte durch die Kantonspolizei Nidwalden unbeschädigt sichergestellt und der Kantonspolizei Uri übergeben werden, wie es in einer Mitteilung heisst.

Wiederholter Zeugenaufruf

Die Abklärungen zu diesem Fall laufen gemäss der Kantonspolizei Uri weiter. Nach wie vor verfügt die Kantonspolizei Uri über keine Hinweise, wie und durch wen die Skulptur von ihrem ursprünglichen Standort entwendet wurde.

Die Kantonspolizei Uri bittet die Bevölkerung deshalb erneut um Mithilfe. Personen, die Hinweise zur unbekannten Täterschaft machen können oder verdächtige Wahrnehmungen rund um die Gotthardstrasse 87 in Andermatt gemacht haben – insbesondere vom Montagabend, 16. August 2021, bis Mittwochvormittag, 18. August 2021 – werden gebeten, sich umgehend unter Telefon 041 874 53 53 bei der Kantonspolizei Uri zu melden. (zgc/dvm)

Aktuelle Nachrichten