Flüelen
Die Axenstrasse war dreieinhalb Stunden gesperrt wegen einer Frontalkollision

Am Freitagabend kam es zum Unfall zwischen zwei Autos mit italienischen Nummernschildern. Drei Personen verletzten sich dabei und mussten ins Spital.

Drucken

Auf der Axenstrasse kam es am Freitagabend um 20.30 Uhr zu einem Unfall, worauf sie dreieinhalb Stunden gesperrt werden musste. Ein Autofahrer mit italienischem Kontrollschild war von Flüelen Richtung Sisikon unterwegs, so die Medienmitteilung der Kantonspolizei Uri. Zur selben Zeit, ebenfalls mit italienischem Kontrollschild, fuhr eine Autofahrerin in die Gegenrichtung. Nördlich des Sulzeggviadukts kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einer Frontalkollision. Dabei zogen sich drei am Unfall beteiligte Personen Verletzungen zu.

Die Gründe für den Unfall sind noch nicht bekannt. Die verletzten Personen mussten aus den Fahrzeugen geborgen, medizinisch erstversorgt und dann in Spitäler gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 40'000 Franken. (se)